Headerbild

Verabschiedungen zum Schuljahresabschluss

Mit dem Ende des Schuljahres 2012/13 verlassen verschiedene Lehrpersonen unsere Schule. Anlässlich des Schuljahresschlussessens vom 4. Juli im OZ Mühlizelg sind die folgenden Mitarbeitenden für ihre teils langjährige Tätigkeit an unserer Schule durch die Präsidentin des Schulrates, Maya Gehring, geehrt und verabschiedet worden.

 

Anna Duma und Helen Walser waren während mehrerer Jahre für das Wohl der Kinder am Mittagstisch in Engelburg zuständig. Beide hatten miteinander im Jahre 2008 begonnen, als es den Mittagstisch der ehemaligen Schulgemeinde Engelburg aufzubauen galt.

 

Rita Hüttenmoser war seit August 2012 Fachlehrerin am Oberstufenzentrum Mühlizelg. In dieser Zeit unterrichtet sie mit einem Teilpensum das Fach Hauswirtschaft. Mit den sinkenden Schülerzahlen und der einher gehenden Klassenreduktion konnte das Arbeitsverhältnis mit Frau Hüttenmoser nicht mehr erneuert werden. Sie übernimmt auf das neue Schuljahr hin eine Anstellung in Schönengrund AR.

 

Clivia Kobelt war seit August 2012 Kindergärtnerin im Kindergarten Lindenwis in Engelburg. Sie erneuert ihr befristetes Pensum nicht mehr nachdem festgestanden war, dass aus privaten Gründen ein Umzug in die Innerschweiz bevorstand.

 

Gabriel Meyer unterrichtete seit 1997 in wechselnden Pensen an der Musikschule Gaiserwald. Als Gitarrenlehrperson war er während vielen Jahren eine Stütze der Musikschule Gaiserwald. Gabriel Meyer hat eine Anstellung an der PHS St. Gallen mit einem grösseren Pensum angenommen.

 

Monika Schmid arbeitete seit dem 1. August 2012 mit einem Teilpensum im Kindergarten in Engelburg. Sie unterstütze Clivia Kobelt im Kindergarten Lindenwis. Sie wird ein grösseres Pensum in einem Kindergarten im Rheintal annehmen.

 

Denise Sulser unterrichtete seit August 1994 am Oberstufenzentrum Mühlizelg. In dieser Zeit war sie als Klassenlehrerin verschiedener Realklassen tätig. In ihrer langjährigen Tätigkeit unterrichtete sie die Fächer Deutsch, Englisch und Französisch, in erster Linie auf der Realstufe, daneben aber auch auf der Sekundarstufe, immer in einem Teilpensum. Zusätzlich unterrichtete Frau Sulser bereits während einiger Jahre gleichzeitig mit einem kleineren Teilpensum am Kaufmännischen Berufszentrum (KBZ) in St. Gallen. Mit der Aufgabe des Lehrpensums an unserer Schule freut sich Denise Sulser auf die größere Freizeit.

 

Miriam Vollenweider war seit 1999 als Primarlehrerin in verschiedenen Funktionen tätig. Während den ersten sieben Jahren übernahm sie in einem Vollpensum die Verantwortung als Klassenlehrerin der Unterstufe. In den weiteren sechs Jahren unterrichtete sie ebenfalls auf der Unterstufe in einem kleineren Pensum und im letzten Jahr absolvierte sie die Ausbildung als Lehrerin für Deutsch für Kinder mit Migrationshintergrund und unterrichtete diese gleichzeitig. Miriam Vollenweider hat nach ihrem Umzug in eine benachbarte Gemeinde dort ein Pensum erhalten, das es ihr ermöglicht, Familie mit ihrer Tätigkeit als Lehrperson in Einklang zu bringen.

 

Edith Vetsch war seit August 2011 als Förderlehrperson mit einem durchschnittlichen Pensum von 70% in Engelburg tätig. Zusammen mit Ina Kunz hat sie im Rahmen des ISF-Modells in den Klassen der Unter- und Mittelstufe unterrichtet.

 

Sonja Zumstein war über 22 Jahre lang Lehrerin an der Musikschule Gaiserwald. Familiärer Nachwuchs war der Grund dafür, dass sie bereits ein halbes Jahr früher in Pension ging.

 

Die Schule Gaiserwald dankt den scheidenden Lehrpersonen sowie den beiden Mitarbeitenden des Mittagstischs für ihr Wirken und ihren wertvollen Einsatz zum Wohle unserer Schule und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!

Schulrat Gaiserwald