Headerbild

Sportunterricht einmal anders

An einem Dienstagnachmittag gingen wir auf den schwarzen Platz zum Waveboarden. Bereits vor dem Schulbeginn hatten einige Kinder mit Röhren einen Hindernisparcours aufgestellt und alle kurvten um die Hindernisse. Als die Stunde begann, mussten wir in Dreier- oder Vierergruppen auf dem Platz herumfahren und immer der vordersten Person folgen. Als wir aufgewärmt waren, spielten wir mit den Waveboards Fangen. Diejenigen, die noch nicht so gut waveboarden konnten, übten es, indem sie von der Rampe herunter fuhren. Später stellten die Knaben und die Mädchen je einen Parcours auf. Darauf machten wir immer einer gegen einen Wettrennen. Wir durften auch gegen Herrn Hautle antreten. Es machte sehr viel Spass. Am Ende konnten alle Waveboard fahren. Als es fertig war, gingen alle glücklich und zufrieden wieder nach Hause.

 

Kristina, Isabel und Jana, 5. Klasse, Lehrperson E. Hautle