Headerbild

Zum Abschluss des Kindergartenjahres 2012/13 fand im Kindergarten von Frau Bosshard, welche seit Februar 2013 in Abtwil arbeitet, die Aufführung des Zirkus Bumpolini statt. Über mehrere Wochen hinweg brachte Frau Bosshard ihren Kindergärtlern die Zirkuswelt näher und verwandelte den Kindergarten ebenfalls in einen Zirkus. Mit viel Interesse lernten die Kinder, was im Zirkuszelt alles passiert, wer beim Zirkus mithilft, wie die Artisten wohnen, und, und, und…

 

Gleichzeitig probierten die Kinder verschiedenste Zirkusaktionen aus, studierten eigene Zirkusnummern ein und trainierten diese fleissig und mit viel Freude und Elan. Das Ergebnis, die Zirkusaufführung vor Eltern und Geschwister, begeisterte die Zuschauer und liess die stolzen Artisten strahlen.


Mit grossem Engagement haben alle drei Kindergärten vom Ebnet ein eigenes Musical einstudiert und den Eltern vorgeführt. Auch die eingeladenen Klassen der Unterstufe erfreuten sich an den vielen ohrenfälligen Liedern, an der Inszenierung und an den bunten Kostümen. Die fantasievoll gestalteten Kindergärten verwandelten die Räume in Meerestiefe, Zirkuszelt oder Räuberwald. Das Gefühl kam auf, dass manch ein Kind sich als echten Fisch, Akrobat oder Räuber fühlte.


„Dä Rägebogefisch“…

…ein Musicalerlebnis vom Kindergarten Ebnet.

Ein ganzes Quartal lang beschäftigten wir uns mit der Geschichte des Regenbogenfisches mit seinen schönen Glitzerschuppen. Der Höhepunkt war dann kurz vor den Sommerferien. Lieder wurden geübt, Texte gelernt, Requisiten und Kostüme hergestellt. Die Vorfreude der Kinder und auch jene von uns stieg von Tag zu Tag mehr.

 

Dann war es endlich soweit. In 2 Sonderwochen wurde der Kindergarten zum Theater umgebaut und auf der Bühne (gebaut aus den Arbeitstischen) wurde unser Musical zusammengesetzt und geübt. Der erste Tag war sehr chaotisch und streng für Kinder und Kindergärtnerinnen. Einfache Texte waren plötzlich bei den Kindern wie weggeblasen, der Gesang raste der Musik davon  und unsere Nerven lagen blank…! Zum Glück stärkte uns der Znüni und das Bewusstsein, dass wir noch ein paar Übungstage vor uns hatten. Und wirklich, von Tag zu Tag klappte es Stück für Stück besser. Die Kinder lebten sich in ihre Rollen ein und auch auf der Bühne fühlten sie sich immer wohler und sicherer. Das Üben mit den Requisiten und Kostümen war dann ein zusätzliches Highlight.

 

Am Freitagmorgen galt es dann ernst. Das Schülerpublikum sass gespannt in den ersten Reihen und die Nervosität stieg drastisch an… Mit Ausnahme von ein paar kleinen Pannen und Patzern war die Hauptprobe ein Erfolg und ermutigte uns für die Aufführung am Samstagmorgen. Wir konnten ihn kaum erwarten, den heissersehnten Musical-Morgen für die Eltern und Geschwister der Kindergärtler. Und dann gings los…

 

Die Schauspieler und die vielen Lieder begeisterten alle Zuschauer. Die Kinder spielten ihre Rollen, als ob sie das ganze Jahr über nichts anderes gemacht hätten. Auch wir waren begeistert und stolz auf unsere Schützlinge. Der Applaus war riesengross und unsere Kindergärtler waren nach diesem Auftritt einen Kopf grösser. Der einzige Spielverderber dieses Morgens war die Magen-Darm-Grippe, die einen unserer Seesterne ins Bett zwang und einige Schauspieler etwas schwächte. Aber dank der Mithilfe aller Kinder wurden die Rollen übernommen und auch spontane Einsätze gemacht.

 

Der wohl verdiente Apéro liess den Musicalmorgen gemütlich ausklingen und es war für uns alle ein riesengrosses Erlebnis, das wir bestimmt nicht so schnell vergessen werden.

Silvana Bücheler

Danja Müller


Die Kinder der Klasse Angela Federer haben dieses Jahr das Musical vom "Räuber Knatterratter" aufgeführt. Die Kinder haben sich in den letzten 8 Wochen voller Enthusiasmus auf die Aufführung vorbereitet und glänzten sowohl durch ihr schauspielerisches Können als auch durch ihr gesangliches Talent. Die Aufführung für die Eltern und Geschwister war daher ein voller Erfolg.