Headerbild

Querflöte

Auf sehr natürliche und einfache Art werden die Klänge erzeugt: Man formt die Lippen so, dass die Luft nur durch einen kleinen Spalt entweichen kann, bläst an die entsprechende Kante am Blasloch des Kopfstückes und schon entstehen die ersten Töne!

 

Wer jünger als ungefähr 9 Jahre alt ist und mit der Querflöte anfangen möchte, kann eine Flöte mit abgebogenem Kopfstück mieten: Diese spielt man genau gleich wie die "normale", nur ist sie wegen dem Bogen weniger lang, so dass jüngere Kinder sie besser halten mögen. Am besten fragt man eine Querflötenlehrerin oder einen -lehrer, mit welchem Instrument man beginnen soll.

 

Die wunderschönen Klänge der Querflöte gefallen den Menschen schon seit sehr langer Zeit, gehören die Flöten doch zu den ältesten Musikinstrumenten überhaupt! Der griechische Philosoph Plutarch schrieb: "Die Flöte besänftigt die Geister und dringt mit einem solch süssen Ton ins Ohr, dass sie Ruhe und Frieden aller Bewegungen bis in die Seele trägt."


Da das Blasen ähnlich wie das Singen etwas Persönliches ist, spielt jede Querflöten-spielerin und jeder Querflötenspieler mit einem ganz eigenen Klang, was eine der Schönheiten des Flötespielens ausmacht.

 


Querflöte kann man gut alleine spielen, aber das Instrument eignet sich ebenfalls bestens, um mit fast allen anderen Instrumenten zusammen zu musizieren.

 

zurück