Headerbild

Blockflöte

Die Blockflöte oder „flauto dolce“, wegen ihres süssen Klanges, gab’s schon in prähistorischen Zeiten u. war damals aus Knochen gemacht. Heute ist sie aus Holz und es gibt eine ganze Blockflötenfamilie von tiefen, grösseren bis sehr hoch klingenden, also kleineren  Instrumenten.

 

Wenn du noch nicht so gross bist, beginnen wir mit der Sopranblockflöte, die ziemlich einfach zu blasen ist und sich daher als Einstiegsinstrument sehr gut eignet.

 

Im Anschluss an den Sopranblockflötenkurs in der musikalischen Grundschule kann die Altblockflöte erlernt werden. Sie ist das Hauptinstrument der Blockflötenfamilie. Die Tenor- und Bassblockflöten sind die weiteren Instrumente dieser Familie. Die Tenorblockflöte wird gleich wie die Sopranblockflöte gegriffen. Am schönsten ist das Zusammenspiel der ganzen Blockflötenfamilie.

 

Im Allgemeinen wird die Blockflöte unterschätzt. Beim Blockflötenspiel braucht es eine gute

Koordination der Finger.

 

Die Tenor- und Bassblockflöte erfordern eine bestimmte Körpergrösse.

 

zurück