Headerbild

Verabschiedung von Lehrpersonen

Mit dem Ende des Schuljahres 2011/12 verlassen verschiedene Lehrpersonen unsere Schule. Anlässlich des Schuljahresschlussessens vom 5. Juli im OZ Mühlizelg sind die folgenden Lehrpersonen für ihre teils langjährige Tätigkeit an unserer Schule durch die Präsidentin des Schulrates, Maya Gehring, geehrt und verabschiedet worden.

 

Karin Arter arbeitete seit dem 1. Februar mit einem Teilpensum im Kindergarten in Engelburg. Sie unterstütze Marina Locher im Kindergarten Lindenwies. Ihren Arbeitseinsatz an unserer Schule hat sie bereits zu Beginn ihrer Tätigkeit auf ein Semester begrenzt.

 

Petra Gellhaus Schrepfer war als „Sachverständige für Prävention und Behandlung bei Lausbefall“ für die Abtwiler Schulanlagen tätig. Besser bekannt als „Laustante“ war sie seit 2007 vor allem dann im Einsatz, wenn „ungebetene Gäste“ die Schülerinnen und Schüler im Unterricht und zu Hause störten…

 

Andreas Imper unterrichtete seit 2006 an der Schule Engelburg. Eingestellt als Unterstufen-Lehrperson übernahm er nach zwei Jahren eine Doppelklasse auf der Mittelstufe. Andreas Imper hat somit in sämtlichen Engelburger Primarstufen unterrichtet. Nach der privaten Neuausrichtung mit der Heirat möchte er sich auch beruflich neu orientieren und übernimmt ein Lehrpensum in Wil SG.

 

Tamara Kouwenhoven war zuletzt Klassenlehrperson einer 6. Klasse in der Schulanlage Ebnet. Sie unterrichtete seit August 2009 in der Mittelstufe unserer Schule. Sie beendet ihr Arbeitsverhältnis um eine Stelle in der Nähe ihres Wohnortes im Rheintal anzunehmen.

 

Marina Locher feiert Ende Juli ihr 20-jähriges Dienstjubiläum. Seit 1992 war sie die erste Wegbegleiterin für zahlreiche Engelburger Kinder, welche ihre Schulkarriere im Kindergarten Lindenwies starteten. Marina Locher möchte eine neue Herausforderung annehmen und sich beruflich neu orientieren.

 

Corinne Schneider übernahm seit 2002 die musikalische Früherziehung in den Kindergärten der Schulanlage Ebnet. Ausserdem erteilte sie Ukulelen- und Blockflötenunterricht. Ab dem Schuljahr 2008/09 unterrichtete sie zudem als Kindergärtnerin. Nach Mutterglück und Wegzug aus Abtwil wird sie ein Lehrpensum in ihrer neuen Wohngemeinde annehmen.

 

Urban Schoch unterrichtete seit 1993 in wechselnden Pensen an der Musikschule Gaiserwald. Ob als Klavier- oder Keyboardlehrer, wie auch als Bandleader der Big Band gehörte er während vielen Jahren zu den Stützen der Musikschule Gaiserwald. Urban Schoch möchte seine Lehrtätigkeit auf weniger Musikschulen konzentrieren.

 

Monica Schönbucher arbeitete seit 2005 als Primarlehrperson in der Schulanlage Grund. Anfänglich als Klassenlehrerin im Job-Sharing angestellt, reduzierte sie seit der Geburt ihres ersten Kindes ihr Pensum und unterrichtete fortan hauptsächlich in den Fächern Englisch, Sport, Zeichnen und Deutsch. Frau Schönbucher legt eine schulische Pause ein, um sich vermehrt ihrer Familie widmen zu können.

 

Lukas Sonderegger lehrte seit 2008 in der Schulanlage Ebnet als Klassenlehrer auf der Unterstufe. Das Musical „hebed Sorg“, das er zusammen mit einer Arbeitskollegin erarbeitete und mit dem ganzen Unterstufenteam im Frühling dieses Jahres zur Aufführung brachte, war ein Höhepunkt und gleichzeitig toller Abschluss seiner Lehrtätigkeit in Gaiserwald. Lukas Sonderegger wird als Berufsschullehrer an einer Berufsschule im Toggenburg unterrichten.

 

Petra Walz war seit 2010 Fachlehrerin für den Hauswirtschaftsunterricht im OZ Mühlizelg, zudem erteilte sie im laufenden Schuljahr noch einzelne Lektionen Handarbeit in der Schulanlage Grund. Petra Walz möchte sich ebenfalls neu orientieren und eine neue berufliche Herausforderung annehmen.

 

Die Schule Gaiserwald dankt den scheidenden Lehrpersonen sowie Petra Gellhaus Schrepfer für ihr Wirken und ihren wertvollen Einsatz zum Wohle unserer Schule und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!

 

Schulrat Gaiserwald

 

12.07.2012