Headerbild

Erfolgreicher Schulstart

Nach fünf sonnigen Wochen Sommerferien starten am 12. August mehr als 910 Gaiserwalder Schülerinnen und Schüler sowie ca. 140 Lehrpersonen der Volks- und Musikschule ins neue Schuljahr 2013/2014.

Gespannt und erwartungsvoll starten auch die neu an unserer Schule tätigen Lehrpersonen ins Schuljahr. Gerne möchten sie sich hier gleich selber vorstellen:


Stefan Preisig

Stefan Preisig


Ich heisse Stefan Preisig, bin in Romanshorn aufgewachsen und wohne in der Stadt St. Gallen. Mit meinem Rucksack, gefüllt mit einer Erstausbildung als Informatiker, einer Zweitausbildung als Kindergarten- und Primarlehrperson und vier Jahren Berufserfahrung vom Kindergarten bis zur Oberstufe, freue ich mich nun auf die neue Herausforderung als Förderlehrperson an der Schule Engelburg.

 

In meiner Freizeit spiele ich Tennis und geniesse gerne die Natur, sei es beim Wandern oder zu Hause im Garten. Nebst der Gartenarbeit liebe ich die handwerkliche Arbeit und freue mich immer wieder an der Umsetzung von kleinen und grösseren Projekten. Seit kurzem bin ich auch stolzer Vater einer kleinen Tochter, welche uns Eltern ganz schön auf Trab hält.

 

Stephanie Walliser


„Die essenziellen Bedingungen für alles, was du tust, müssen Wahl, Liebe und Leidenschaft sein.“

–Nadia Boulanger-

 

Als neue Kindergärtnerin fürs Schuljahr 2013/14 im Kindergarten Schulhaus in Engelburg möchte ich mich gerne kurz vorstellen.

Ich heisse Stephanie Walliser und bin im Kanton Baselland in Niederdorf aufgewachsen. Nach meinem Abschluss an der Pädagogischen Hochschule im Jahre 2008 arbeitete ich viereinhalb Jahre an der Primarschule in Reinach. Da mein Lebenspartner seit September 2012 in Liechtenstein arbeitet, bin ich ihm in den schönen Kanton St.Gallen nachgezogen.

Da ich über das Kindergarten- und Primarschuldiplom verfüge, habe ich von Februar bis Juli 2013 eine Schwangerschaftsvertretung in einem Kindergarten in der Stadt St.Gallen gegeben.

Nun freue ich mich sehr, dass mich die Schulleitung und der Schulrat gewählt haben, um die Kindergartenkinder des Kindergartens Schulhaus zu begleiten, zu fördern und zu fordern. Ich liebe die kreative und herausfordernde Arbeit mit Kindern und bin gespannt darauf, was dieses Jahr alles mit sich bringen wird.

 

In meiner Freizeit lese ich viel, geniesse Kinobesuche und spiele leidenschaftlich gerne Theater.

 

Ich freue mich auf Engelburg und alle Begegnungen mit diesem Dorf und seinen jüngsten Einwohnern und Einwohnerinnen.

Monika Trepp

Monika Trepp


Ursprünglich aus Graubünden kommend, tat ich mich anfangs etwas schwer mit der „flachen“ Gegend des Kantons Thurgau, wo ich meine Ausbildung zur Kindergärtnerin absolviert habe. Je länger je mehr schloss ich das „Tuogau“ jedoch ins Herz und erfreute mich am schönen Bodensee und den wunderbaren Feldern und Apfelbäumen. Mein Name ist Monika Trepp und ich wohne mit meinem Freund und unseren beiden Katern zusammen in Amriswil. Ich bin die Jüngste von drei Kindern und wurde am 26.12.1991 in Davos geboren. Dort machte ich meine Matura. Anschliessend verliess ich Graubünden, um in Kreuzlingen mein Studium zur Kindergärtnerin in Angriff zu nehmen. Im Juli dieses Jahres beendete ich das Studium erfolgreich und darf nun im Sommer meine erste Stelle in Engelburg mit Freude antreten. Ich werde in Engelburg schon bald als Kindergärtnerin im Lindenwis bekannt sein und hoffentlich viele tolle Momente mit den Kindern und Eltern erleben dürfen. Engelburg gefällt mir sehr gut und es kann im Winter meine Sehnsucht nach Schnee sogar stoppen =). In meiner Freizeit unternehme ich gerne Sachen mit meinem Freund und meiner Familie, fahre gerne Motorrad, mache gerne Sport und Musik.

 

Ich freue mich schon sehr darauf ins Berufsleben zu starten und von der Neugierde und der Freude der Kinder beglückt zu werden.