Headerbild

Theater Bilitz am OZ Mühlizelg

Am Donnerstag, 21. Mai führte das Theater Bilitz im OZ Mühlizelg sein Stück „zoff@net“ für die Erst- und Zweitoberstufenschülerinnen und –schüler durch.

 

„Zoff@net“ behandelt das absolut aktuelle Thema „Cybermobbing“. In mehreren Szenen wird die Geschichte von Leonie erzählt, die als Opfer von Cybermobbing gar in die Psychiatrie eingewiesen werden muss. In Rückblende wird erklärt, wie es soweit kommen konnte. Dabei wird das Theaterstück immer wieder unterbrochen und die Zuschauerinnen und Zuschauer erhalten Gelegenheit, über das Gesehene nachzudenken und alternative Handlungsansätze zu äussern und diese auf der Bühne auch umzusetzen. So wird die Geschichte verändert und im besten Fall wird der Verlauf der Handlung durch anderes Verhalten der Protagonisten positiv verändert, so dass die Situation nicht eskaliert.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit wahr genommen und wagten sich auf die Bühne, wo sie in Rolle des Vaters, der besten Freundin oder auch des Opfers schlüpften und so versuchten, der Geschichte eine andere Wendung zu geben. So vergingen die zwei Stunden sehr rasch und durch die Nachbereitung im Unterricht ist sicherlich das Ziel erreicht worden, über eigenes Verhalten nachzudenken und sich über die Folgen von Cybermobbing klar zu werden. Prävention im wahrsten Sinn des Wortes!