Headerbild

Skilager Vignogn

Skilager der Klasse 1e +1b in Vignogn

Am 20. Januar packte jeder von uns seine sieben Sachen für das Skilager in Vignogn. Der Car wartete pünktlich auf uns als wir beim Schulhaus mit unserem Gepäck ankamen. Alle stiegen schnell ein um einen Fensterplatz neben dem Kollegen oder Kollegin zu ergattern. Die Fahrt ging wegen des starken Schneefalls sehr lange und unser Buschauffeur musste noch Ketten montieren. Wir trafen vor dem Mittag in dem kleinen verschneiten Dörfchen ein. Unser Lagerhaus war zum Glück nicht weit entfernt, denn jeder von uns musste sein Gepäck selber tragen. Im Lagerhaus bekamen wir unsere Zimmer zugeteilt und mussten uns für das Skifahren umziehen. Nach dem Essen ging es nämlich auf die Piste. Wir fuhren mit dem Postauto zur Talstation und wurden in Gruppen eingeteilt. Danach fuhren wir mit dem Sessellift auf den Berg. Es war wunderschön und der Schnee glitzerte in der Sonne. Als wir zurück waren und Abend gegessen hatten, ging es weiter im Programm, mit einem Spieleabend. So sah unsere Woche eigentlich aus. Am Morgen Skifahren, danach Mittagessen im Lagerhaus und dann am Nachmittag nochmals auf die Piste. Es gab auch kleinere Verletzungen aber nichts Schlimmes. Höhepunkt der Woche war sicher das Spielturnier am Mittwochabend und die Disco am Donnerstag, welche die Mädchen organisiert hatten. Die war der Hammer.

Am Ende der Woche hatte man endlich den Dreh wieder draussen mit dem Skifahren und Snowboarden und es hat riesen Spass gemacht. Am Freitag fuhren wir wieder mit dem Car nach Hause. Es war ein sehr schönes Lager und ich freue mich auf das nächste Jahr.

Mischa Koller, 1e