Headerbild

Besuch bei der Kantonspolizei St. Gallen

Am Dienstag, den 5. Juli 16, konnten wir, die Klasse 1b des OZ Mühlizelg, einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der Kantonspolizei St. Gallen erhalten. Mit Frau Schmid fuhren wir mit dem Bus nach St. Gallen. Vom Markplatz aus liefen wir den Rest zu Fuss. Vor dem Gebäude wurden wir schon von den beiden Polizisten, Herrn Looser und Herrn Eugster, erwartet. Herr Eugster, der die Führung leitetet, erzählte uns einige Fakten über das Gebäude und unter welchen Bedingungen die Polizisten in früheren Jahren hier gearbeitet hatten. Dann betraten wir das Gebäude. Schon beim Reinkommen merkten wir, dass man hier einen grossen Wert auf Sicherheit legt. Wir mussten warten, bis die Tür hinter uns schloss, dann erst konnten wir durch eine Schleuse weiter. Herr Eugster führte uns in den Führungsraum, wo wichtige Entscheidungen getroffen werden.

 

Wir setzten uns und schauten einen interessanten Film über die Kapo St. Gallen. Eifrig notierten wir uns wichtige Sachen, wie z. B. die Dauer der Polizeischule oder wie der Alltag eines Polizisten aussieht. Anschliessend starteten wir eine Fragerunde, mit Fragen, die wir schon Zuhause vorbereitet hatten. Es war wirklich sehr spannend. Nicht alle Fragen konnte Herr Eugster beantworten, da er mehr im Büro arbeitet. Dafür aber Herr Looser, der in seinen 33 Jahren Kapo SG schon viel erlebt hat.

 

Die Fragerunde mussten wir dann unterbrechen, da sie schon über eine Stunde dauerte. Herr Eugster führte uns aus dem Raum, an einigen Schleusen vorbei in eine Garage, wo wir den Gefängnisbus betrachten konnten. Wir konnten uns sogar hineinsetzen.

 

Von da aus gingen wir zu Schluss in die Notrufzentrale. Von oben hatten wir einen guten Überblick über das Geschehen. Es war toll, den Polizisten zuzuhören, die alle Notrufe aus dem Kanton St. Gallen entgegennehmen. Auch dort durften wir wieder Fragen stellen und es wurde uns viel Interessantes berichtet. Zum Schluss bedankten wir uns bei den Polizisten und verabschiedeten uns. Es war wirklich ein toller Ausflug.

Melissa Widmer 1b