Headerbild

Schulreise auf den Kronberg

Am Dienstagmorgen, 11. September versammelten sich die munteren Viertklässler bei herrlichem Sonnenschein, um auf die Schulreise zu gehen.

 

Mit dem Bus fuhren wir nach Herisau, und von dort aus ging es weiter mit der Südostbahn nach Jakobsbad. Die Luftseilbahnfahrt auf den Hohen Kasten entlockte dem einen oder andern Kind doch einen kleinen Aufschrei, wenn es vorbei an einem Mast ging und wild schaukelte.

 

Oben angekommen assen wir genüsslich unsern Znüni auf der längsten Bank der Welt.

Gut gestärkt nahmen die Schülerinnen und Schüler in Vierer- und Fünfergruppen die Schatzsuche in Angriff. Die sechs Posten mit Spiegelschrift, Morsealphabet, Buchstabengittern etc. waren sehr herausfordernd für uns zum Lösen. Ab und zu haben wir zugegebenermassen ins Notfallcouvert geschielt, um den weiteren Weg zu erfahren. Ein paar schlaue Füchsinnen und Füchse wiesen uns jedoch geschickt den Weg und so erreichten wir kurz nach Mittag die herrliche Brätelstelle.Nachdem auch die letzte Wurst verspiesen war, lösten die eifrigen Schatzsucher noch die letzte Aufgabe, welche sich positiv auszahlte. Mit dem richtigen Codewort erhielt jeder eine freie Rodelfahrt.

Etwas müde aber sehr zufrieden kamen wir am Abend wieder in Abtwil an.

 

Beim Rodeln hat es mir gefallen. Wir sind runter gedüst und der Bob vor uns war sehr langsam. (Emily)

 

Mir hat die Bobbahn am besten gefallen. Von mir aus, hätte sie ruhig schneller sein können. Toll war, dass wir noch einen Teil des Barfussweges machen konnten und die Posten der Schatzsuche waren sehr spannend. (Malin)

 

Es war super, dass Fleur (der Hund von Frau Eidenbenz) mitgekommen ist. Sehr gut gefallen haben mir auch die Bobbahn, der Spielplatz und unsere Brätelstelle. (Gioia, Joana)

 

Ich fand es lustig im kalten Bergbach zu waten. (Andrin)

 

Es war toll, mit der Luftseilbahn hoch auf den Kronberg zu fahren. Die schwindelerregende Höhe war sehr speziell. (Robin)

 

Die Schatzsuche war schön. Sie haben ein lustiges Auflösungswort gewählt. Toll, dass die Klasse so gut zusammen hält. (Chiara)

 

Mir hat die längste Sitzbank auf dem Kronberg sehr gefallen mit den Namenstafeln. (Nicola)