Headerbild

Leitbild-Apéro im Grund

Am 26. April 2016 war der Tag gekommen: Das neue Leitbild vom Schulhaus Grund wurde feierlich eingeweiht. Bis es soweit war, vergingen aber fast zwei Jahre. Seit 2014 hatte sich das Team intensiv mit der Frage nach einem moderneren Leitbild auseinandergesetzt. In diversen Diskussionen wurden die Leitbildsätze neu verfasst, umstrukturiert und der heutigen Zeit angepasst. Danach folgte die Suche nach einer kindergerechten Umsetzung. Der Gedankenblitz, die einzelnen Bereiche mit Legoszenerien darzustellen, schlug sofort ein. Es folgten aber noch weitere Stunden, in denen die Bilder zuerst skizziert und anschliessend in liebevoller Handarbeit gebaut werden mussten. Doch gut Ding will Weile haben und schlussendlich standen sie: Die vier Modelle zu den Themen „Schule als Lebensraum“, „Unterricht“, „Team“ und „Aussenbeziehungen“. Damit sie auch jeder gut sehen kann, wurden die Modelle anschliessend von Christian Rebstein und Marcel Häberli in den Bullaugen platziert.

 

Ein solch zeitlicher Aufwand will natürlich belohnt werden und somit trudelten kurz vor 19.00 Uhr am 26. April die ersten Eltern und Kinder im Foyer oberhalb der Turnhalle ein, um den Apéro zu bestaunen und erste Gespräche mit anderen zu führen.

 

Kurz nach 19.00 Uhr fanden sich alle in der Turnhalle ein. Die Kinder sammelten sich und sangen zum Auftakt der kleinen Feier das Grundlied. Brigitte Hügli begleitete charmant und professionell den Gesang mit ihrem Keyboard.

 

Nachdem der letzte Ton verklungen war, hielt Andrea Schafflützel eine Rede, in welcher sie - von Fotos untermalt – das Leitbild mit seinen Grundsätzen erläuterte. Alles hörte gespannt zu und ab und an ging ein Raunen durch die Kinderschar, wenn sich das eine oder andere auf den Fotos wiedererkannte.

 

Nach dem offiziellen Auftakt folgte der gemütliche Teil: gemeinsames Plaudern und Probieren der leckeren Apérohäppchen, welche die Lehrer (zum Teil mit den Schülern) gezaubert hatten. Die Menge verteilte sich auf den drei Stöcken der Turnhalle recht gut – die Kinder verweilten bei den Spielstationen und tobten sich in der Turnhalle mit Ballspielen aus, während dem die Erwachsenen bei Speis und Trank einen regen Austausch pflegten.

 

Um kurz nach 20.00 Uhr begannen die ersten Eltern, ihre Kinder zum Rückzug zu bewegen. Doch das Bild musste zuerst zu Ende gemalt, die Legos fertig aufgebaut und die letzten Krümel Popcorn vernascht werden, bevor es dann hiess: Abmarsch nach Hause! Schliesslich war am nächsten Tag ja wieder Schule.

 

So wurde es langsam still auf dem Schulareal und nur noch die fleissigen Helfer blieben, um die Zimmer wieder in Stand zu setzen und letzte Spuren vom Apéro zu tilgen.

 

Ein gelungener Anlass, an welchem das Leitbild nicht nur eingeweiht, sondern gleich auch in allen vier Bereichen berücksichtigt wurde: In der Turnhalle („Schule als Lebensraum“) wurde gesungen und gesprochen („Unterricht“) und danach pflegte das „Team“ die „Aussenbeziehungen“ mit Apéro (zubereitet vom „Team“ oder im „Unterricht“ in der „Schule als Lebensraum“) und angeregten Gesprächen. Wenn das kein gutes Omen für die Zukunft und die Umsetzung des neuen Leitbildes ist! Dass es aber ganz sicher nicht vergessen geht, werden die Legomännchen nun über das Schulhaus wachen und das Leitbild allen tagtäglich in Erinnerung rufen…