Headerbild

Exkursion nach St. Gallen

Um Punkt acht Uhr standen die Jungs und Mädchen der 5. Klasse Grund stramm, um mit dem Bus nach St. Gallen zu fahren. Am Bahnhof angekommen, spazierten alle in gemütlichem Tempo Richtung roter Platz. Dieser löste erstes Erstaunen aus, waren doch nicht alle Kinder auf dem komplett rot eingefärbten Raiffeisenplatz, der immer noch unter Renovierungsarbeiten stand. Auf dem Weg zum Kloster machte die Lehrerin immer wieder einen Stopp, um die Kinder auf Erker, Schriftzüge und Gassennamen hinzuweisen. Die Kinder fotografierten wie die Weltmeister, um die Erinnerungen wach zu behalten (oder um sich vielleicht später wieder zurecht zu finden?) Beim Klosterhof angekommen, verteilte Frau Siegl die OL-Blätter und schickte die Kinder in Grüppchen auf Entdeckungstour durch die Altstadt.

 

So einfach schien die Sache gar nicht zu sein - wo war jetzt schon wieder der Obere Graben? Wo versteckte sich wohl Vadian? Aber zu guter Letzt wurden alle Stationen ausfindig gemacht und die Kinder fanden sich pünktlich wieder auf dem Klosterhof ein. Ein Fotoshooting auf der Wiese wurde geschossen und danach reichte die Zeit sogar noch für eine Visite in der Kirche. Staunend schauten die Kinder hoch an die Decke: Da schauten ja sogar Füsse aus den Bildern!

 

Zurück an der Restmauer vorbei ging’s dann schnurstracks zur Calatrava-Halle, wo alle schwatzend auf den Bus warteten. Die Eindrücke der Kinder waren vielfältig: Enge Gassen, bunte Fensterläden, Malereien an den Hauswänden und die alten Häuser beeindruckten die 5. Klässler. Fröhlich redend fuhren alle zurück nach Abtwil, Gallus und seine Siedlung hinter sich lassend.