Headerbild

Schulstart

Der Schuleintritt zählt bestimmt bei den meisten Menschen zu den besonderen Lebensereignissen, denen man als Kind entgegenfiebert und die ein ganzes Leben in Erinnerung bleiben.

Seit fünf Wochen ist wieder viel los im Schulzimmer – die „Erstgix“ sind da! Die strahlenden Augen bei der Begrüssung zeigen jeden Morgen von Neuem die Motivation zum Lernen. Neben einfachen Zählübungen im Zahlenbereich bis 20 steht am Anfang auch das Erlernen der Lauttafeln des Leselehrgangs „Leseschlau“ auf dem Stundenplan. Die Kinder lernen zuerst das lautgetreue Aussprechen der einzelnen Laute um diese nachher miteinander zu verbinden. So entstehen bis zu den Herbstferien die ersten Worte ohne Buchstaben. Nach den Herbstferien werden zu den Lauttafeln die jeweiligen Buchstaben aufgehängt und die Schüler/innen können auf diese Weise bis zu den Weihnachtsferien lesen.

Neben dem üblichen Schulstoff werden zu Beginn der 1. Klasse auch viele Rituale und Regeln vermittelt. So entsteht langsam aber sicher ein Ablösungsprozess vom Kindergarten. Das Spielen kommt aber auch in der Schule nicht zu kurz. Immer wieder dürfen die Kinder in ihre eigene Fantasiewelt eintauchen und malen, basteln, Lego spielen, mit Kaplahölzchen bauen, sich im Wald austoben, turnen und vieles mehr.

Auch wenn „Hausaufgaben machen“ in der ersten Klasse noch bei den meisten Kindern ein Highlight ist, so sind sich doch alle Schüler/innen einig: Die Pause ist doch immer noch das schönste an der Schule.

1. Klasse, Christina Kleger