Headerbild

Projekttage Schule Engelburg

 

Montag und Dienstag vor den Frühlingsferien standen ganz unter dem Motto „Spielend lernen“. In dieses Thema vertieften sich die Schüler und Schülerinnen der Schule Engelburg während ihren zwei Projekttagen. Von Kindergarten bis zur 6. Klasse waren alle dabei und bastelten, spielten und lernten. Es wurden riesige Murmelbahnen gebaut, Orientierungsläufe bestritten, über Schachfeldern gebrütet, Minigolfbahnen selbst entworfen, alte Spiele neu entdeckt und Vieles mehr.

 

 

Einige Stimmen aus der Gruppe „Alte Spiele“:

 

„Mir haben die Projekttage sehr gut gefallen, weil wir keine Hausaufgaben hatten. Wir haben ein Spiel, das Kalaha heisst, gebastelt und gespielt. Das Basteln des Spiels fand ich allerdings nicht so toll. Am besten gefallen hat mir das Kubb-Spiel.“

 

„Am Montag bastelten wir das Spiel Kalaha. Es musste am Nachmittag noch fertig gemacht werden. Als jeder fertig war, durften wir es spielen. Für die Bohnen des Spiels wurde noch ein Säckli genäht. Ich spielte auch noch Halma. Am Nachmittag lernten wir ein Wikingerspiel kennen: Kubb.“

 

„Das Kubbspielen war sehr lustig und cool. Ich fand es gut, dass unsere Gruppe beim Kalahaspiel nicht mit Fischkleister arbeiten musste. Den mag ich nämlich gar nicht. Die Projekttage waren cool, lustig und spannend.“

 

„Das darf wieder einmal vorkommen. Ich finde das Spiel „Kalaha“ sehr lustig – eigentlich fand ich alles toll.“

 

„Unser Thema der Projekttage war „Alte Spiele“. Darum spielten wir viele Spiele, z.B. mit Murmeln. Ausserdem haben wir das Spiel „Kalaha“ aus Eierkartons gebastelt. Es ist ein Spiel, das fast alle Urvölker gespielt haben. Man spielt es mit Bohnen, die man auf die nächsten Felder verteilen muss. Gewonnen hat derjenige, der am meisten Bohnen in seinem Depot hat.“

 

„Könnte man öfters machen. Schade, dass die Projekttage so schnell vorbeigingen.“

 

„Es war toll, weil ich so viele alte Spiele kennengelernt habe. Das Basteln war lustig, weil man kreativ sein musste. Ich fand Kalaha und Kubb die zwei besten Spiele.“

 

„Wir haben Kubb gespielt. Es wird auch Wikingerschach genannt. Ich fand es sehr cool, weil man gut zielen musste. Gummitwist fand ich nicht so toll, da ich nicht wirklich gut darin war. Beim Murmelspiel hat mir die Murmelbude sehr gut gefallen.“