Headerbild

Musical - Dr König wo d’Ziit vergässe hed.

(Eine Coproduktion der Primarschule Engelburg und der Musikschule Gaiserwald)

Endlich war es soweit! Nach vielen Proben verzauberten die Erstklässler von Andrea Hohl und Andrea Luterbacher unter der Gesamtleitung von Christine Heri am 4. Juni ihre Eltern und Geschwister mit dem Musical: Dr König wo’d Ziit vergässe hed.

 

Ein mächtiger König erkrankt, weil er eines Tages die Jahreszeiten durcheinander bringt. Mit kunstvollem, den vier Jahreszeiten angepasstem Kopfschmuck und Kleidern, helfen alle Monate des Frühlings, Sommers, Herbst und Winters mit einem Geschenk aus ihrer Jahreszeit dem kranken König, sich im Jahresablauf wieder zurecht zu finden. Der regierungsunfähige König bekommt zur Genesung aus dem Reich der Winterkönigin einen Eiszapfen, einen Schneeball und einen Schneekristall, aus dem Reich des Frühlingskönigs eine Biene, einen Schmetterling und einen Frühlingsblumen-Strauss. Aus dem Reich der Sommerkönigin überbringen die Kinder einen Blitz, einen Donner und viele Sonnenstrahlen. Die Kinder des Herbstkönigs schenken ihm Zwetschgen, Äpfel und Birnen zum Kosten. Erst nachdem er diese Gaben erlebt, davon gegessen und geschnuppert hat, wird er wieder gesund.

 

Vielleicht hat diese Aufführung auch den einen oder andern Zuschauer nachdenklich gestimmt: Wie gehen wir in der heutigen mit den Jahreszeiten um? Was bedeuten sie uns noch? Wie nehmen wir sie noch wahr? Begleitet wurden die eingängigen Lieder von den FlötenschülerInnen der 2. und 3. Klasse untermalt von zwei Ukulele-Schülerinnen, welche auch für die präzise Rhythmus- und Klangstabbegleitung verantwortlich waren. Valentina Kamnik unterstützte das Orchester auf einfühlsame Weise am Klavier.

Die leuchtenden Kinderaugen, die natürliche Wiedergabe und Interpretation der Lieder und des Textes waren für alle ein Genuss. Diese Aufführung wird allen Beteiligten sicher noch lange in schöner Erinnerung bleiben!