Headerbild

Besuch der Zirkusvorstellung

Bericht Besuch der Zirkusvorstellung der vierten Klassen Lutz und Hächler Juni 2012

Zirkus Monti - kopfüber

 

Wir gingen mit der Parallelklasse in den Zirkus Monti, der seinen Standort auf der Kreuzbleiche hatte.

Im Zelt sassen wir in der obersten Reihe, das ist die Loge!

Leider hatte es keine Tiere! Trotzdem war der Zirkus Klasse. Das coolste war die Nummer mit den Pingpong-Bällen. Diese waren durchsichtig. Die Geräusche machten sie mit dem Mund.

Danach kamen eine eher kleine Frau und ein grosser Mann. Sie machten Witze und turnten nachher die Witze: Er hält sie mit einer Hand und sagt: „Manchmal habe ich Lust, sie nicht zu fangen.“ – Sie sagt: „Und manchmal habe ich Lust ihn zu fangen.“ Das klappte aber nicht. Mehr erzähle ich nicht, man kann es selber schauen gehen.

Die einen Kunststücke waren langsam, die andern schnell und hastig. Mittendrin kamen dann Clowns, die uns zum Lachen brachten: Sie gingen einem Seil nach und stritten sich, welches Ende nun das Ende der Welt sei. In der Pause kaufte ich mir eine süsse Zuckerwatte.

Ein bisschen Zuckerwatte klebte mir im Gesicht und ich merkte es nicht. Alle schauten mich an und ich wusste nicht, weshalb, bis ich es merkte.

Bei dem einen Auftritt schrien die Leute vor Angst, dass die Artisten runter fallen, dabei waren sie angemacht. Auch die Jongleure waren Weltklasse!

Das Beste waren die Jongleure, denn die waren gut!

Das Dumme war: Wir hatten dumme Mädchen vor uns, die schauten immer nach hinten. Das nervte!

Nach jedem Auftritt machten wir eine La-Ola-Welle.

Der Zirkus Monti war cool, immer spannend, lustig, frech, zauberhaft und nie langweilig. Einige Dinge habe ich noch nie gesehen!

Ich würde euch empfehlen, auch in den Zirkus Monti zu gehen.

Einzelne Sätze aus den Erlebnisberichten von AO, AS, FW, LB, LL, LM, LO der 4.Klasse Hächler