Headerbild

Skilagerbericht aus Engelberg der 5. und 6. Klasse vom Schulhaus Grund

Montag, 25. Januar 2016

Um 07.30 Uhr stand der Car auf dem Parkplatz beim Kindergarten. Es begann ja schon mal gut: Frau Martinetti hatte eine ihrer Kisten in der Schule liegen lassen und bemerkte es auf der Höhe Gossau. Nachdem wir nochmals zurückgefahren waren und die Kiste geholt hatten, fuhren wir weiter und erreichten nach einer Stunde die Raststätte. Dort assen wir unseren Znüni. Von dort fuhren wir weiter nach Engelberg. Als erstes luden wir das Gepäck aus und bezogen unsere Zimmer. Um 13.00 Uhr gingen wir Ski/Snowboard fahren. Zum Abendessen assen wir Penne mit Tomatensauce und Salat. Wir spielten in Gruppen ein Leiterlispiel durch das ganze Haus. Am Schluss verwöhnten uns Herr und Frau Huber mit ihrer feinen selbstgemachten Glacé.

 

Dienstag, 26. Januar 2016

Um 07.30 Uhr kam Frau Locher mit dem Radio zu uns ins Zimmer und weckte uns. Zum Frühstück gab es das Übliche. Als wir mit der Gondelbahn ganz oben angekommen waren, wärmten wir uns mit einem coolen Spiel ein und gingen dann auf die Piste. Wir hatten traumhaftes Wetter und schöne Pisten. Die Schanzen waren super. Zum Mittagessen gab es eine feine Suppe mit Brot. Nach dem Skifahren kamen wir müde und voll ausgepowert in die Jugendherberge zurück. Wir durften nach diesem Tag eine warme Dusche geniessen. Den Abend organisierte die 5. Klasse. Das Quizspiel nannten sie „Schlag die 5. Klasse“, aber das war unmöglich. Die 5. Klässler gewannen dieses Quiz.

 

Mittwoch, 27. Januar 2016

An diesem Morgen fiel uns das Aufstehen bereits etwas schwerer. Wir durften wiederum ein sehr leckeres Frühstück geniessen. Das Wetter war nicht mehr so gut wie am Vortag. Man hatte anfangs keine gute Sicht, da es neblig war. Zum Zmittag gab es nicht die beste Suppe. Aber dafür freuten wir uns auf die Süssigkeiten zu Hause in der Jugi. Eine Gruppe durfte sogar für eine Pause an einem Hang schlitteln gehen. Weil wir sehr brav waren, durften wir mit dem Bus nach Hause fahren. Zwei Stöcke brachen an diesem Tag. Den Abend leiteten Frau Moser und Frau Martinetti. Wir machten einen Postenlauf, welcher sehr lustig war. Wir gingen müde ins Bett und freuten uns auf den nächsten Tag.

 

Donnerstag, 28. Januar 2016

Frau Locher weckte uns etwas später, um 7.40 Uhr, mit Musik. Nachdem wir Frühstück gegessen hatten, gingen wir auf die Piste. Das Wetter war einigermassen schön. Um 11.00 Uhr durften wir alle eine Stunde frei auf der Piste fahren. Die Lehrpersonen zirkulierten während dieser Stunde wie Polizisten auf der Piste. Wie jedes Jahr gab es zum Mittagessen wieder einmal Karottensuppe. Nach der täglichen Talabfahrt waren wir zuhause und machten uns für den Discoabend bereit. Die Disco organisierte wie immer die 6. Klasse. Der Discoabend war ein Highlight des Skilagers. Dann schliefen wir mit vielen Mädchenträumen ein.

 

Freitag, 29. Januar 2016

Früher aufstehen und packen war angesagt. Nach dem Frühstück erklärte uns Frau Locher den genauen Tagesablauf. Um 8.45 Uhr hatten wir bereits alles Gepäck beim Hauseingang deponiert und für die Skipiste die Skimontur angezogen. Wir freuten uns auf die letzten Stunden Ski fahren. Um 13.00 Uhr mussten wir unser Material in den Car laden und uns vom schönen Engelberg verabschieden. Es war ein sehr tolles Lager, ohne Unfälle und ohne Krankheiten. Die Stimmung war jeden Tag super, wir hätten es auch noch länger ausgehalten. Um 16.30 Uhr kamen wir in Abtwil an und freuten uns, dass wir von unseren Eltern empfangen wurden. Alle freuten sich auf das eigene Bett.

 

Cédric, Raphael, Fabian, Iven, Curdin, Samuel, Livia, Michelle, Sarah und Ladina